Aktuelles

03.03.2016

Das ZAE Bayern mit fünf Standorten in Würzburg, Garching, Erlangen, Nürnberg und Hof wurde am 3. März 2016 als Mitglied in die Zuse-Gemeinschaft aufgenommen. Die Zuse-Gemeinschaft wurde Anfang 2015 in Berlin gegründet und versteht sich als Sprachrohr von derzeit ca. 80 Einrichtungen des Forschungsmittelstandes, die als unabhängige mittelständisch geprägte Institute Kooperationspartner für Wirtschaft und Wissenschaft sind.

02.03.2016

An der TU Darmstadt wurde am 2. März 2016 im Beisein der parlamentarischen Staatssekretärin im Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BMWi), B. Zypries, und des Hessischen Ministers für Wirtschaft, Energie, Verkehr und Landesentwicklung, T. Al-Wazir, die ETA-Fabrik eröffnet. Dort kann im Originalmaßstab unter realen Bedingungen untersucht werden, wie sich Energie im industriellen Umfeld durch intelligente Vernetzung aller Gebäude- und Produktionskomponenten noch effizienter nutzen lässt.

02.03.2016

Flugdrohnen (UAVs = unmanned aerial vehicles) werden zunehmend zur Inspektion von wirtschaftlich genutzten Objekten eingesetzt. Dabei treten häufig Konflikte zwischen sicherer Inspektion und hochwertigen Untersuchungsergebnissen auf. Der Ausschuss erarbeitet eine Richtlinie für den sicheren und zuverlässigen Einsatz von UAVs zur Inspektion industrieller Anlagen und Gebäude. Durch diese Richtlinie soll die Sicherheit und Qualität der Prüfung mit UAVs sichergestellt werden.

28.01.2016

Mit dem 1. Januar 2016 hat Dr. J. Hauch die Leitung des Bereichs Erneuerbare Energien des ZAE Bayern übernommen. Der Bereich mit ca. 80 Mitarbeitern und etwa 4000 qm Forschungsfläche hat seinen Hauptsitz in Erlangen.

09.12.2015

Das ZAE Bayern und die IHK für München und Oberbayern luden am 9. Dezember 2015 zur Veranstaltung „Forschung zum Frühstück“ am Standort Garching ein. Wissenschaftler des ZAE Bayern präsentierten Forschungsergebnisse zu den Themen Energiespeicherung und Energieeffizienz.

30.11.2015

Die „European PV Solar Energy Conference and Exhibition 2015“ (EU PVSEC) gilt als die größte internationale Photovoltaik-Fachkonferenz und fand vom 14. bis 18. September 2015 in Hamburg statt. Unter den Highlights befindet sich auch ein Beitrag des ZAE Bayern. Dr. N. Taylor, Technical Programme Chair der EU PVSEC 2015, fasste in der Closing Session der Konferenz die insgesamt 31 Highlights der ca. 1300 Einreichungen zusammen.

18.11.2015

Das ZAE Bayern veranstaltete zum ersten Mal einen „ZAE-Tag“ am 18. November 2015 am Standort Würzburg. Den Teilnehmern aus Wirtschaft, Politik und Wissenschaft wurde ein tiefer Einblick in die Aktivitäten des ZAE gegeben. Eingeladene Fachexperten referierten zu aktuellen Themen aus Energieforschung, -wirtschaft und -politik.

Über das ZAE Bayern

Als eine der führenden Einrichtungen auf dem Gebiet der angewandten Energieforschung verbindet das Bayerische Zentrum für Angewandte Energieforschung (ZAE Bayern) exzellente Forschung mit exzellenter Umsetzung der Resultate in die wirtschaftliche Praxis. Hierzu bietet das ZAE seinen Partnern aus Wirtschaft und Wissenschaft ein breites Leistungsspektrum an, das sich von messtechnischen Dienstleistungen über Forschungs- und Entwicklungsaktivitäten bis zu kompletten Innovationspaketen erstreckt.

mehr


Tätigkeitsbericht 2016

Zum Jahresbericht 2016...